Slider

Wurzelbehandlung in Bonn-Holzlar

Das Fachgebiet der Endodontie umfasst die Behandlung von Erkrankungen des Zahnnervs (häufig auch als Pulpa oder Zahnmark bezeichnet). Wurzelkanalbehandlungen werden im Falle einer Schädigung des Nervengewebes eines Zahnes vorgenommen, welche durch eine tiefgehende Karies oder ein Zahntrauma ausgelöst wird. Dabei dringen Bakterien in das empfindliche Zahnmark ein und verursachen einen Entzündungsprozess, bei dem das Nervengewebe zerfällt und abstirbt.

Dieser Prozess äußert sich durch einen starken, pulsierenden Druckschmerz und eine erhöhte Klopf- und Temperaturempfindlichkeit. Ist das Zahnmark vollständig zerfallen und abgestorben, so spürt der Patient am Zahn keine Temperaturreize mehr. Bleibt der Zahn weiterhin unbehandelt, kann es zu einer Ausdehnung der Entzündung auf das umliegende Knochengewebe und zur Abszessbildung kommen.

Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung

Eine Schädigung des Zahnnervs ist immer irreversibel und kann nur behandelt werden, indem das entzündliche Gewebe aus den Wurzelkanälen entfernt wird. Die Wurzelkanalbehandlung umfasst die sorgsame Aufbereitung und den bakteriendichten Verschluss der betroffenen Wurzelkanäle, mit dem Ziel, den Zahn zu erhalten. Dazu wird sie in der Regel in drei Schritte unterteilt:

  1. Entfernung des Nervengewebes
  2. Aufbereitung und gründliche Desinfektion des Wurzelkanals
  3. Durchführung einer Wurzelfüllung

Bei mehrwurzligen Zähne wie im Seitenzahnbereich müssen alle Kanäle bei der Behandlung berücksichtigt werden. Für einen erfolgreichen Verlauf ist es wichtig, das entzündliche Gewebe vollständig zu entfernen und zu desinfizieren. Kleinste Gewebereste könnten im Nachhinein zu einer erneuten Entzündung führen. Für eine gründliche Aufbereitung verwenden wir in unserer Zahnarztpraxis in Bonn spezielle, sehr feine Wurzelkanalinstrumente, die es uns ermöglichen, auch schwer zugängliche Bereiche reinigen zu können.

Ist die Wurzelkanalaufbereitung abgeschlossen, muss der Kanal mit einer Wurzelfüllung bakteriendicht verschlossen werden. Dazu muss eine exakte Längenbestimmung der Kanäle erfolgen. Ist die Wurzelfüllung zu lang oder zu kurz, so kann die bakterielle Flora erneut eindringen. In unserer Praxis arbeiten wir hierfür mit einer elektronischen Längenbestimmung.

Nach erfolgreicher Wurzelfüllung kann der Zahn schließlich final versorgt werden.

Abschließend ist zu sagen, dass eine Wurzelbehandlung immer nur der Versuch ist, den Zahn im Mund des Patienten zu erhalten.

Haben Sie bereits erste Symptome einer Wurzelentzündung bemerkt?

Vereinbaren Sie schnellstmöglich einen Untersuchungstermin bei Ihrem behandelnden Zahnarzt in Bonn-Holzlar! Für eine schnelle Terminabsprache kontaktieren Sie uns unter 0228 – 480860. Wir helfen Ihnen gerne!

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen